Kostenloser Versand ab 350 € Bestellwert
Telefon: +49 9181 2700-390
Sichere Zahlung per PayPal

technicoll 8002, Folienkleber, Kunststoffkleber

5,89 € *
Nettopreis: 4,95 €
Mehrwertsteuer: 0,94 €
Menge Stückpreis Grundpreis
bis 4 5,89 € * ( 4,95 € Netto ) 0,16 € * / 1 Gramm
ab 5 5,85 € * ( 4,92 € Netto ) 0,15 € * / 1 Gramm
ab 10 5,77 € * ( 4,85 € Netto ) 0,15 € * / 1 Gramm
ab 20 5,72 € * ( 4,81 € Netto ) 0,15 € * / 1 Gramm
ab 40 5,65 € * ( 4,75 € Netto ) 0,15 € * / 1 Gramm
Inhalt: 38 Gramm

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Lieferzeit in 3-4 Tagen

Inhalt:

  • 12703
  • technicoll
  • 4260225060067
technicoll 8002 Kunststoff-Klebstoff, PVC-Klebstoff Anwendung Kleben von PVC-Weichfolien miteinander,sowie mit PVC-hart und anderen Werkstoffen. Anwendungsbeispiele Schlauchboote, Schwimmbadfolien, Teichfolienund Fahrzeugplanen aus PVC-weich.Für Neuklebung und Reparaturarbeiten, PVC-Rohre. Untergrundvorbereitung Die Klebeflächen müssen sauber, insbesondere frei von Öl, Fett oder Trennmitteln sein. Zur Reinigung der Kunststoffoberflächen wird technicoll 8363 e mpfohlen. Verarbeitung t echnicoll 8002 wird einseitig (kleine Flächen) oder beidseitig in einer sehr dünnen, gleichmäßigen und deckenden Schicht mit Pinsel, Spachtel oder Walze auf ge tragen. Saugfähige, raue Flächen erfordern gewöhnlich einen etwas stärke ren Auftrag oder nach der Trocknung des ersten einen zweiten Auftrag. Unmittelbar nach dem Klebstoffauftrag werden die Substrate sofort mit leichtem Anpressdruck zusammen gefügt . Es ist sicherzustellen, dass die verklebten Materialien in Kontakt bleiben. E v tl. noch einmal andrücken bis ein ausreich ender Anfangstack erreicht wird und gegen Verrutschen fixieren. Eine Beurteilung der Endfestigkeit und Be ständig keit kann erst nach einigen Tagen erfolgen ! Besondere Eigenschaft Es können auch Reparaturen kleine rer Schäden an Schwimmbadfolien aus PVC - weich unter Wasser durchgeführt werden. Dazu wird der passende PVC - Reparaturf leck mit technicoll 8002 eingestrichen und sofort unter Was ser an der Schadstelle angedrückt und angerieben bis die notwendige Anfangshaft ung erreicht wird. Luft - und Wassertemperaturen unter +15 °C können z u verringerten Klebeergebnissen führen! Bevorzugte Werkstoffe PVC-weich(PVC-P) PVC-hart(PVC-U) Kunstleder miteinander sowie mit Holzwerkstoffen Textilien Papier, Pappe PUR-Schaum Nicht geeignet für:PE, PP, PTFE(Teflon®), POM, Silikon, EPDM,PS-Hartschäume (z.B. Styropor®) Wegen der Vielzahl der möglichen Materialien und Unterschiede imAdhäsionsverhalten sind vor dem praktischen Einsatz Haftungsversuche notwendig. Verarbeitun gs - /Produk t daten Basis Polymer Viskosität ( +23 °C) ca. 550 mPas Feststoffgehalt ca. 27 % Dichte 1,0 g/cm 3 Farbe farblos, transparent Nassklebezeit ca. 10 bis 30 Sekunden (einseitiger Auftrag) ; max. 1 Minute (beidseitiger Auftrag) Auftragsart ein - u nd beidseitig Verarbeitungstemperatur +15 °C bis +25 °C V erbrauch 150 - 250 g/m 2 Verdünnung nicht notwendig, möglich mit technicoll 8362 Reinigung/Werkstück technicoll 8363 , technicoll 9902 (Kunststoffreiniger - Spray) Reinigung/Werkzeug technicoll 8362 , technicoll 9901 (Spray) Reinigung Ausgehärteter Kl ebstoff kann nur mechanisch entfernt werden . Zulässige Lagerzei t Mindestens 3 Jahre bei kühler und trockener Lagerung im verschlossenen Originalgebinde. Bevorzugte Lagertemperatur +10 °C bis +25 °C Kälteverhalten Nicht frostempfindlich. Eindickung bei tieferen Temperaturen. Nach Temperierung auf Verarbeitungstemperatur voll ver - wendungsfähig . Sicherheitshinweise H200: Physikalische Gefahren H225: Flüssigkeit und Dampf leicht entzündbar. H300: Gesundheitsgefahren H319: Verursacht schwere Augenreizung. H335: Kann die Atemwege reizen. H351: Kann vermutlich Krebs erzeugen. P200: Prävention P210: Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen. P241: Explosionsgeschützte Geräte verwenden. P400: Aufbewahrung P405: Unter Verschluss aufbewahren. P500: Entsorgung P501: Entsorgung des Inhalts / des Behälters gemäß den örtlichen / regionalen / nationalen / internationalen Vorschriften. Signalwort: Gefahr GHS02 GHS07 GHS08 Downloads: Sicherheitsdanblatt (pdf) Produktinformation technicoll 8002 Anwendungsbeispiel Teichfolie technicoll 8002

Produktinformationen zu technicoll Klebstoffe - technicoll 8002, Folienkleber, Kunststoffkleber

technicoll 8002 Kunststoff-Klebstoff, PVC-Klebstoff

Anwendung
Kleben von PVC-Weichfolien miteinander,sowie mit PVC-hart und anderen Werkstoffen.

Anwendungsbeispiele
Schlauchboote, Schwimmbadfolien, Teichfolienund Fahrzeugplanen aus PVC-weich.Für Neuklebung und Reparaturarbeiten, PVC-Rohre.

Untergrundvorbereitung
Die Klebeflächen müssen sauber, insbesondere frei von Öl, Fett oder Trennmitteln sein. Zur Reinigung derKunststoffoberflächenwird technicoll 8363 empfohlen.

Verarbeitung
technicoll 8002 wird einseitig (kleine Flächen) oder beidseitig in einer sehr dünnen, gleichmäßigen und deckenden Schichtmit Pinsel, Spachtel oder Walze aufgetragen. Saugfähige, raue Flächen erfordern gewöhnlich einen etwas stärkeren Auftrag oder nach der Trocknung des ersten einen zweiten Auftrag.
Unmittelbar nach dem Klebstoffauftragwerden die Substratesofort mit leichtem Anpressdruck zusammengefügt. Es ist sicherzustellen, dass die verklebten Materialien in Kontakt bleiben.Evtl. noch einmal andrücken bis ein ausreichender Anfangstack erreicht wird und gegen Verrutschen fixieren.
Eine Beurteilung der Endfestigkeit und Beständigkeit kann erst nach einigen Tagen erfolgen!

Besondere Eigenschaft
Es können auch Reparaturen kleinerer Schäden an Schwimmbadfolien aus PVC-weichunter Wasser durchgeführt werden.Dazuwird der passendePVC-Reparaturfleck mit technicoll 8002 eingestrichenund sofort unter Wasser an der Schadstelle angedrückt und angeriebenbis die notwendige Anfangshaftung erreicht wird.Luft-und Wassertemperaturen unter +15°C können zu verringerten Klebeergebnissenführen!

Bevorzugte Werkstoffe

  • PVC-weich(PVC-P)
  • PVC-hart(PVC-U)
  • Kunstleder
    miteinander sowie mit
  • Holzwerkstoffen
  • Textilien
  • Papier, Pappe
  • PUR-Schaum

Nicht geeignet für:PE, PP, PTFE(Teflon®), POM, Silikon, EPDM,PS-Hartschäume (z.B. Styropor®)

Wegen der Vielzahl der möglichen Materialien und Unterschiede imAdhäsionsverhalten sind vor dem praktischen Einsatz Haftungsversuche notwendig.

Verarbeitungs-/Produktdaten

  • Basis Polymer
  • Viskosität (+23°C)ca. 550 mPas
  • Feststoffgehalt ca. 27%
  • Dichte 1,0g/cm3
  • Farbe farblos, transparent
  • Nassklebezeit ca. 10 bis 30 Sekunden (einseitiger Auftrag); max.1 Minute (beidseitiger Auftrag)
  • Auftragsart ein-undbeidseitig
  • Verarbeitungstemperatur +15°C bis +25°C
  • Verbrauch 150 -250 g/m2
  • Verdünnung nicht notwendig, möglich mit technicoll 8362
  • Reinigung/Werkstück technicoll 8363, technicoll 9902 (Kunststoffreiniger-Spray)
  • Reinigung/Werkzeug technicoll 8362, technicoll 9901 (Spray)
  • Reinigung Ausgehärteter Klebstoff kann nur mechanisch entfernt werden.
  • Zulässige Lagerzeit Mindestens 3Jahre bei kühler und trockener Lagerung im verschlossenen Originalgebinde.
  • Bevorzugte Lagertemperatur +10°C bis +25°C
  • Kälteverhalten Nicht frostempfindlich. Eindickung bei tieferen Temperaturen. Nach Temperierung auf Verarbeitungstemperatur voll ver-wendungsfähig.

Sicherheitshinweise

H200: Physikalische Gefahren

  • H225: Flüssigkeit und Dampf leicht entzündbar.

H300: Gesundheitsgefahren

  • H319: Verursacht schwere Augenreizung.
  • H335: Kann die Atemwege reizen.
  • H351: Kann vermutlich Krebs erzeugen.

P200: Prävention

  • P210: Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen.
  • P241: Explosionsgeschützte Geräte verwenden.

P400: Aufbewahrung

  • P405: Unter Verschluss aufbewahren.

P500: Entsorgung

  • P501: Entsorgung des Inhalts / des Behälters gemäß den örtlichen / regionalen / nationalen / internationalen Vorschriften.

Signalwort: Gefahr

GHS02GHS02

GHS07GHS07

GHS08GHS08

Downloads:

Zuletzt angesehen